Startseite Über uns Service Kontakt Impressum  
 
 
 

 

Simone RauschenbachNoch während Ihres Studiums, eröffnete Simone Rauschenbach am 03. Juni 1991 das Beerdigungsinstitut Rauschenbach, in der Michaelisstraße, in Naumburg. Im Juni 2000 bezog Sie mit Ihrer Firma die neuen Räumlichkeiten am Lindenring, wo den Betroffenen eine ruhige und diskrete Atmosphäre geboten wird. Mit Würde und Diskretion steht die junge Frau  nunmehr 17 Jahren im Dienst der Menschen, die ihre Hilfe in Anspruch nehmen.

Trauer ist Kummer
Was man früher oft verdrängt hat, wird heute ganz selbstverständlich angesprochen: Bestattungsvorsorge, die finanzielle Absicherung der durch eine Beerdigung entstehenden Kosten. Ein Todesfall ist höchst selten präzise abzusehen, vielmehr trifft er oft überraschend und unvorbereitet ein. Wie auch bei einer Geburt, setzt sich nun ein Räderwerk der Bürokratie in Bewegung.
Und es ist nicht aufzuhalten, Formulare, Vorschriften, Verordnungen u. s. w. - alles kommt nun auf die Hinterbliebenen zu. Wie eine Woge schlägt es  über ihren Köpfen zusammen und bringt sie schier zur Verzweiflung. Ein Angehöriger stirbt und Sie müssen entscheiden, wie nun vorzugehen ist: Wer muss benachrichtigt werden? Wie soll die Trauerfeier abgehalten werden? Was muss organisiert und erledigt werden und was muss in der Zeit nach dem Begräbnis geschehen?  

Schritt für Schritt
Wir bieten Ihnen bei einem Gespräch einen Überblick und somit sind Sie auf kommende Entscheidungen besser vorbereitet. Schritt für Schritt wird Ihnen erläutert, was in einem Todesfall zu tun ist. Wir informieren Sie darüber, welche Dokumente Sie benötigen, was Sie selbst erledigen können und was wir für Sie übernehmen.

Bestattungsvorsorge
Einen Schwerpunkt haben wir auf die Vorsorge gelegt. Oft bleiben die Angehörigen eines Verstorbenen nicht nur traurig, sondern auch ratlos zurück. Wichtige Dokumente fehlen, eine Übersicht über Hab und Gut muss erst langwierig und manchmal kostspielig erstellt werden. In wieder anderen Fällen erfahren die Angehörigen erst nach der Bestattung, wie der Verstorbene selbst gerne beerdigt worden wäre, da das Testament üblicherweise erst nach der Beisetzung geöffnet wird. Ein weiterer Aspekt ist die finanzielle Vorsorge für ein Begräbnis, die sicherstellt, dass die dafür vorgesehenen Mittel nicht in den Nachlass fallen. Die Bestattungsvorsorge ist sehr komplex - viele Unterlagen und Möglichkeiten haben wir vorbereitet, über die wir Sie in einem persönlichen Gespräch gern informieren möchten.

Durch einen Vorsorgevertrag werden Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen für die Zeit nach dem Tod festgehalten und geregelt.

 




 
Helfende Informationen...
Die wichtigsten Schritte im Trauerfall...
Eine Beerdigung arrangieren...

 

 
  24 Stunden erreichbar Telefon  (03445) 77 23 00
(C) SEEyou